Nachhaltigkeitsberichterstattung GRI-Report

Immer mehr und seit 2011 auch mehr mittelständische Unternehmen erstellen an Stelle (oder zusätzlich) von Umweltberichten sogenannte Nachhaltigkeitsberichte und folgen dabei den Standards der Global Reporting Initiative (GRI).

Die GRI ist eine gemeinnützige Stiftung mit einer Vielzahl beteiligter Partner. Sie wurde 1997 mit Unterstützung des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in den USA gegründet. 2002 verlegte GRI seinen Hauptsitz nach Amsterdam, wo sich derzeit das Sekretariat befindet. Die GRI unterstützt die Nachhaltigkeitsberichterstattung aller Arten von  Organisationen (also nicht nur Unternehmen) und hat hierzu einen umfassenden Rahmen für die Nachhaltigkeitsberichterstattung erarbeitet, der weltweit Anwendung findet. Dieser Berichtsrahmen, einschließlich eines Berichterstattungsleitfadens, legt die Prinzipien und Indikatoren dar, nach denen Organisationen ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung aufbauen sollen.

Als Denkprinzip wird ein verbindliches Gerüst von Angaben vorgegeben, über welche berichtet werden muss, um dem GRI-Standard zu genügen. Zu diversen Themenkomplexen (Umweltschutz, Menschenrechte, Arbeitsbedingungen usw.) gibt es dann eine ganze Reihe von GRI-Indikatoren, von welchen einige bindend sind (Kernindikatoren) und andere als Vorschlag bestehen. Schlussendlich gibt es noch eine Reihe von „Sector Supplements“, also brancheneinschlägiger Zusatzindikatoren, über die nur Unternehmen einer bestimmten Branche Aussagen treffen können. Damit steht ein Berichtsrahmen, welchen Organisationen nutzen können, um ihre ökonomische, ökologische und soziale Leistung zu messen. GRI bemüht sich um eine kontinuierliche Verbesserung und eine zunehmenden Anwendung des Leitfadens, welcher der Öffentlichkeit zur freien Verfügung steht.

Wenn ein Unternehmen eine bestimmte Anzahl von Indikatoren in seinem Bericht erfüllt, kann es sich ein GRI-Application-Level bestätigen lassen und sich den Bericht auch extern testieren lassen.

Weiterführende Informationen

Ansprechpartner

AGIMUS GmbH
Telefon: 0531 25676-0
E-Mail: info@agimus.de


AGIMUS - In 3 Minuten

Lassen Sie in diesem Trailer die Leistungen und Nutzen, sowie Meilensteine der AGIMUS-Chronik an sich vorüberziehen. Film ansehen

Seminare

Wir bieten eine breite Palette an Fortbildungen und Seminaren. In unseren Räumen und bei Ihnen. Zur Seminarübersicht

Buchempfehlung

„Was jede Führungskraft über Green Economy und nachhaltige Entwicklung wissen sollte.“ von Dr. Ralf Utermöhlen. Mehr zum Buch

Revision ISO 14001:2015

AGIMUS begleitet Sie beim Umstieg auf die neue Version der Norm ISO. Zu den Details

Ein grünes Relief einer Lanschaft